Dauer-Power Für Glasfertigung

BU Omexom Stromversorgungsanlagen freut sich über Rekordauftrag

Wer Glas erzeugt, braucht jede Menge Energie. Als Wiegand Glas die BU Omexom Stromversorgungsanlagen beauftragte, die kompletten Stromversorgungsanlagen für eine neue Glasfabrikation im Werk Schleusingen zu liefern und zu errichten, war die Freude bei den Buttenheimern entsprechend groß. Die Anlagen dienen der Versorgung von zwei Wannen zur Glasflaschenherstellung. Das schlagende Herz des Systems bilden zwei MS-Anlagen inklusive einer Schnellumschalte-Einrichtung, die es erlaubt, in nur 0,03 Sekunden die beiden EVU-Einspeisungen wechselseitig zuzuschalten. Diese nahezu unterbrechungsfreie Umschaltung garantiert maximale Verfügbarkeit der Anlage, gesteuert durch zwei redundant aufgebaute Rechner.

Die Spezialisten der BU liefern und installieren außerdem 22 Transformatoren a 2.000 kVA, 100 NS-Felder mit 4.000 A, sämtliche Stromschienen, eine übergeordnete NEA-Steuerung, GLT- und Netzwerk-Verteiler inklusive der kompletten Leistungs-, LWL- und Steuerverkabelung. Wichtiger Auftragsbestandteil ist auch die Notstromversorgung bei Netzausfall. Hierzu installiert die BU drei Notstromaggregate mit je 1,5 MVA auf der 20-kV-Ebene. Stammkunde Wiegand Glas beweist damit wieder einmal, welch hohes Vertrauen er in die Kompetenz der BU Omexom Stromversorgungsanlagen setzt, und bescherte ihnen zugleich den größten Auftrag der letzten zwanzig Jahre. Nach dem Neubau sollen die „alten“ Wannen zum Logistikzentrum zurückgebaut werden.