Bauvorhaben: KKG – Nukleare Ersatzlüftungsanlage Gebäude ZD

Ausführungszeitraum:

Januar 2021 bis März 2022

 

Leistungsumfang:

In Zuge der Rückbautätigkeiten im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld wird für die Zerlegung, Sortierung und Verpackung der potentiell strahlungsaktiven demontierten Komponenten aus dem Kontrollbereich (Geb. ZA, ZB, ZC, ZD) ein Reststoffbearbeitungszentrum (RBZ) errichtet.

Zu diesem Zwecke soll ein bestehendes Gebäude auf dem Kraftwerksgelände genannt ZD umgebaut werden. Dieses Gebäude wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch durch die bestehende nuklearen gesamt Zu- und Abluftanlage TL01 / TL02 versorgt, welche jedoch auch Gegenstand des Rückbaus werden wird und somit nicht mehr zur Verfügung steht.

Um das RBZ unabhängig von der genannten Bestandslüftungsanlage lüftungstechnisch zu versorgen, ist die Errichtung einer Ersatzlüftungsanlage vorgesehen.

Die Lüftungsanlage soll auf dem Dach des ZD-Gebäudes in Containerbauweise installiert werden. Die Zuluftanlage wird dabei nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgeführt, die Abluftanlage nach nuklearen Spezifikationen.

Der Leistungsumfang der Fa. Nickel umfasst die Ausführungs- und Montageplanung, die Disposition, die Montage und die Inbetriebnahme dieser lüftungstechnischen Anlage.

 

Kunde:

PreussenElektra